Netzwerk Hochschule und Nachhaltigkeit Bayern
Netzwerk Hochschule und Nachhaltigkeit Bayern

F+E-Projekt des StMUV "Nachhaltige Hochschule: Kriterien für eine Bestandsaufnahme" (KriNaHoBay)

Für das „Netzwerk Hochschule und Nachhaltigkeit Bayern“ wurde ein wissenschaftlich fundierter Kriterienkatalog für eine Bestandsaufnahme von Nachhaltigkeitsaspekten an bayerischen Hochschulen, unter Partizipation von sechs bayerischen Hochschulen, entwickelt. Dabei wurde ein Verständnis von Nachhaltigkeit entwickelt, sowie die Faktoren analysiert, die eine strukturelle Implementierung von Nachhaltigkeit an Hochschulen begünstigen oder hemmen.

Der vorliegende Kriterienkatalog (Version 1.0) soll eine systematische, standardisierte und gesamtinstitutionelle Bestandsaufnahme von Nachhaltigkeitsaspekten an Hochschulen ermöglichen. Er bietet den Akteuren an Hochschulen somit eine praktische Hilfestellung bei der Implementierung von Nachhaltigkeit in allen Handlungsfeldern wie Lehre, Forschung, Betrieb, Transfer und Governance. Die Entwicklung des Kriterienkatalogs ist ein fortlaufender und dynamischer Prozess, der den sich in Zukunft verändernden Verständnissen von und Rahmenbedingungen für Nachhaltigkeit an bayerischen Hochschulen Rechnung tragen muss.

Laufzeit: Feb. 2016 - Mai 2017

Projektleitung: Prof. Dr. Ingrid Hemmer (KU Eichstätt-Ingolstadt) in Kooperation mit Prof. Dr. Markus Vogt (LMU München)

Projektkoordinatorin : Lara Lütke-Spatz (LMU München), info@nachhaltigehochschule.de

Pilothochschulen: Universität Bayreuth, Ostbayerischen Technische Hochschule Amberg-Weiden, Technischen Hochschule Deggendorf und Hochschule Neu-Ulm

Abstract und Poster

Das F+E-Projekt „Nachhaltige Hochschule: Kriterien zur Bestandsaufnahme (KriNaHoBay)“ des StMUV zielte darauf ab, im partizipatorischen Prozess ein Nachhaltigkeitsverständnis und einen Kriterienkatalog für eine gesamtinstitutionelle Bestandsaufnahme von Nachhaltigkeitsaktivitäten an bayerischen Hochschulen zu entwickeln. Es bietet Hochschulakteuren einen Orientierungsrahmen für die Implementierung von Nachhaltigkeit in allen Handlungsfeldern ihrer Hochschule und leistet einen von der Hochschulrektorenkonferenz und Deutschen UNESCO Kommission (2010) als auch von der Agenda 2030 der UN geforderten Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung der Gesellschaft.

Die Forschungsfragen zielten auf die Identifikation und Analyse von Kriterien sowie auf fördernde und hemmende Faktoren für die Implementierung von Nachhaltigkeit an Hochschulen. Das Untersuchungsdesign des Projektes bestand aus drei Phasen mit Fokus auf Partizipation der Akteure – zwei Workshops mit Akteruen des Netzwerks Hochschule und Nachhaltikgeit Bayern, einem Beitrag auf einer internationalen wissenschaftlichen Konferenz sowie einer Pilotphase an vier Hochschulen (Universität Bayreuth, OTH Amberg-Weiden, TH Deggendorf und Hochschule Neu-Ulm). Neben einer qualitativen Literatur- und Dokumentenanalyse wurden fünf leitfadengestützte Interviews mit Mitgliedern der Hochschulleitungen durchgeführt.

Insgesmat wurden 45 Kriterien in sechs Handlungsfeldern (Forschung, Lehre, Betrieb, Governance, Transfer und Studierende) identifiziert. Als besonders förderliche Faktoren haben sich ‚Nachhaltigkeitsverständnis‘, ‚Change Agents/personelle Ressourcen‘, ‚Förderprogramme‘ ‚Committment der Hochschulleitung‘, und ‚Vernetzung‘ herausgestellt. Hemmend wirken sich hingegen die derzeit wahrgenommenen ‚Rahmenbedingungen‘, ‚fehlender politische Wille‘, ‚mangelhafte Umsetzung‘ sowie ‚Fachpersonalmangel‘ aus. Es wurde deutlich, dass die Implementierung an Hochschulen ein symbiotischer Prozess von bottom-up und top-down ist.

Die Entwicklung des Kriterienkatalogs ist ein fortlaufender und dynamischer Prozess, der den sich in Zukunft verändernden Verständnissen von und Rahmenbedingungen für Nachhaltigkeit an bayerischen Hochschulen Rechnung tragen muss.

Poster Darstellung Ergebnisse F+E-Projekt KriNaHoBay
170801 Poster KriNaHoBay.pdf
PDF-Dokument [4.2 MB]

Kriterienkatalog und Nachhaltigkeitsverständnis

Hier können Sie das Nachhaltigkeitsverständnis sowie den Kriterienkatalog (Version 1.0), mit seinen sechs Handlungsfeldern und 45 Kriterien, herunterladen:

Nachhaltigkeitsverständnis und Kriterienkatalog KriNaHoBay (Version 1.0, Mai 2017)
170719_Kriterienkatalog_und Verständnis [...]
PDF-Dokument [339.8 KB]

Projektbeteiligte

An der Präsentation der Projektergebnisse im bayerischen Umweltministerium am 14. Juli 2017 nahmen teil (von links nach rechts.): Prof. Dr. Raimund Brotsack (TH Deggendorf), Prof. Dr. Gabriele Gien (Präsidentin der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt), Prof. Dr. Klaus Nitsche (Vizepräsident der TH Deggendorf), Christian Tichatschke (Universität Bayreuth), Prof. Andrea Klug (Präsidentin der OTH Amberg-Weiden), Markus Fürstenberg (Bay. Wissenschaftsministerium), Prof. Dr. Ingrid Hemmer (Katholische Univerität Eichstätt-Ingolstadt), Prof. Dr. Julia Kormann (Vizepräsidentin der Hochschule Neu-Ulm), Jens Boscheinen (Hochschule Neu-Ulm), Lara Lütke-Spatz (LMU München), Prof. Dr. Markus Vogt (LMU München), Prof. Dr. Bernard Bleyer (OTH Amberg-Weiden) und Dr. Christoph Goppel (Leiter des Bereichs Umweltbildung im Bay. Umweltministerium). (Foto: Armbrecht/Bay. Umweltministerium)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© www.nachhaltigehochschule.de